DE | EN

CHRISTOF HANUSCH

BUCHEMPFEHLUNGEN

Diego de SILVA VELÁZQUEZ - Die Monographie

Diego de SILVA VELÁZQUEZ

Von Wolf Moser

Dieses Werk in 2 Bänden und in deutscher Sprache ist einzigartig wegen der Vielzahl der Aufschlüsse und seines Umfangs von 880 Seiten.

Mit 340 Abb. (davon über 100 farbig, in 2 oder 4 Farben; teils ganz- oder doppelseitig) Dazu Übersetzungen a. d. Spanischen, vollständiger Katalog, Bibliographie, Chronologie, Index; Paperback (fadengeheftet). 89,- €

Mehr Informationen und Bestellung über:
velazquezmonographie.de

FERNANDO SOR - Versuch einer Autobiographie und gitarristische Schriften

Fernando Sor

Von Wolf Moser

Neuauflage, erweitert und völlig überarbeitet, Edition Saint-Georges, Lyon 2005

223 S. 51 Musikbeispiele, 36,- €

ISBN 3-00-0155274-1
Auch als englischsprachige Version erhältlich

www.wolfmoser.de/buecher.htm

FRANCISCO TARREGA - Werden und Wirkung

Francisco Tarrega

Von Wolf Moser

Die Gitarre in Spanien zwischen 1830 und 1960

Edition Saint-Georges, 494 S., 140 Abbildungen, 200 Musikbeispiele, 65,- €

ISBN 3-00-012750-X
Auch als spanischsprachige Version erhältlich

www.wolfmoser.de/buecher.htm

DIE LAUTE IN EUROPA 2

Die Laute in Europa
Preis: € 39,-
Mehr dazu, Rezensionen, Musterseiten etc., siehe: www.accordsnouveaux.ch
Bestellung über: mail@christofhanusch.com

Von Andreas Schlegel & Joachim Lüdtke

Die Laute und andere wichtige europäische Zupfinstrumente, dargestellt auf mehr als 440 Seiten und mit ca. 150 ganzseitigen Farbabbildungen von Instrumenten, Quellen und Kunstwerken.

Das Buch behandelt die europäischen Lauten, Mandolinen, Gitarren und Cistern in umfassender Weise. Das Abbildungsprogramm ist fast vollständig neu und gegenüber den ca. 30 Farbtafeln der Erstauflage um ein vielfaches vermehrt. Die Farbabbildungen originaler Instrumente, musikalischer Quellen und von Kunstwerken (Musikikonographie) und ausführliche, aber verständliche Texte bringen musikalischen Laien wie Lesern mit fortgeschrittenen Kenntnissen den Bau, die Entwicklung und Formgebung, Geschichte vom Mittelalter bis hin zur heutigen Wiederbelebung des Lautenspiels u.a. anhand vieler Beispiele plastisch näher.

Weitere Infos

KATALOG Gitarren 17. bis 19. Jahrhundert

Die Laute in Europa
Musikinstrumenten-Museum
der Universität Leipzig.
Katalog, Leipzig 2016
296 S., 245 Farbabbildungen, 69 Abb. s/w, 47 Zeichnungen, broschiert, 21 x 21 cm,
Verlag Janos Stekovics, Dößel & Verlag des Musikinstrumenten-Museums der Universität Leipzig
ISBN 978-3-89923-364-3 und 978-3-9804574-8-4

von Andreas Michel & Philipp Neumann.

Empfehlung zum Thema historische Gitarren: Ein neues und wesentliches Werk, insbesondere zum mitteldeutschen Gitarrenbau.
Prof. Andreas Michel beschäftigt sich schon einige Jahre länger als ich mit der Erforschung dieses Themas und ist für mich mit seiner umfassenden Quellenkenntnis ein wertvoller und unerlässlicher Partner im Austausch von Informationen. Der guten Zusammenarbeit mit Herrn Michel ist es auch zu verdanken, dass ich die Ehre hatte den Katalog kurz vor Drucklegung Korrektur lesen zu dürfen.

Mit diesem Band setzt das Museum die Katalogreihe zu den Zupfinstrumenten fort. Nach der Bestandsaufnahme der Zithern, Zistern und der Gitarren der Weißgerber-Sammlung werden nunmehr die Gitarren des 17. bis 19. Jahrhunderts behandelt. Die Autoren haben sich der schwierigen Aufgabe gewidmet, den wertvollen, aber auch sehr heterogenen Fundus von über 120 Gitarreninstrumenten wissenschaftlich zu untersuchen und zu bewerten. Ausführlich behandelt und beschrieben werden in dem vorliegenden Katalog 72 Gitarren aus der Zeit vor 1900. Der Katalog enthält zahlreiche neue Erkenntnisse.

Inhalt/Textauszug

Email: musikinstrumentenbau@fh-zwickau.de

HISTORISCHE KATALOGE

Preis: € 45,-
Mehr dazu, Rezensionen, Musterseiten etc., siehe: www.museum-markneukirchen.de
Bestellung über: mail@christofhanusch.com oder: info@museum-markneukirchen.de

Von Enrico Weller, Dirk Arzig, Mario Weller

276 S., A4, Farbdruck, deutsch/englisch, über 400 Abb., 45.- Euro + Versandkosten
Herausgeber: Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten-Museums Markneukirchen, Bienengarten 2, D-08258 Markneukirchen, Germany

Seit dem zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts begleiten Kataloge die Entwicklung des vogtländischen Musikinstrumentenbaus. Dem Instrumentensammler dienen sie als Vergleichsobjekte, dem Historiker machen Kataloge die Wirtschaftsgeschichte lebendig, der Musikwissenschaftler wird sie gar als ikonografische Quelle ansehen. Aus all diesen Gründen widmet sich im Jahre 2015 die Sonderausstellung des Musikinstrumenten-Museums Markneukirchen erstmals keinem Instrumententypus oder einem Hersteller, sondern diesen historischen Katalogen.
Der Begleitband zur Ausstellung informiert über ihren wissenschaftlichen Wert, bespricht Fragen der Datierung und zeigt die Geschichte des Katalogdrucks im Vogtland exemplarisch an der Markneukirchner Firma J. Schmidt. Im Mittelpunkt stehen die Exponate der Sonderausstellung mit kommentierten Auszügen aus 82 Katalogen der Jahre 1835 bis 1938, jeweils ergänzt durch kurze Angaben zur Firmengeschichte.

Weitere Infos